Deutsche automarken

Deutsche Autos können zwar nicht als budgetfreundlich eingestuft werden, aber ihre höheren Preise entsprechen einem höheren Niveau an Bauqualität und niedrigen Wartungskosten. Die Zahnräder sind sicherlich teuer, aber man muss sie selten tatsächlich wechseln. Deutsche Autos können leicht mit schlechten Straßenverhältnissen umgehen, was besonders wichtig für Länder mit komplexen Wetterverhältnissen ist. Was Aussehen, Ergonomie und Qualität betrifft, so liegen die deutschen Autos Kopf und Schulter über dem Rest.

Deutsche automarken

Für die vorbildliche Qualität deutscher Autos gibt es mindestens drei Gründe. Erstens arbeiten deutsche Automobilkonzerne fleißig daran, einige der besten Ingenieure aus der ganzen Welt anzuziehen, die dann ihre ganze Seele in die Arbeit einbringen, um die besten Autos zu produzieren.

Zweitens schenken die Deutschen jeder Phase der Automobilherstellung und -prüfung große Aufmerksamkeit. Schließlich werden deutsche Autos auf den wohl besten Straßen der Welt getestet, was es ermöglicht, die technischen Möglichkeiten der Autos bis an die Grenzen auszuschöpfen.

Große deutsche Automobilhersteller und konzerne

Jede deutsche Marke hat eine lange Geschichte von Höhen und Tiefen, als sie einen verheerenden Krieg und schwere Wirtschaftskrisen erlebte. Nachdem sie jede Schwierigkeit überwunden haben, wurden sie zu echten Führern und Trendsettern der Automobilindustrie, ihre technischen und gestalterischen Entscheidungen sind beispielhaft. Es ist recht schwierig, mehrere der besten deutschen Autos auszuwählen, da die deutschen Automobilhersteller jedes Jahr ihr Bestes geben, um zuverlässigere und leistungsfähigere Autos mit ansprechendem Aussehen zu produzieren. Es gibt jedoch einige etablierte deutsche Automarken, die in der ganzen Welt bekannt sind. Im Folgenden werden wir einige von ihnen auflisten und beschreiben: BMW, Opel, Porsche, Volkswagen, Mercedes-Benz, Audi.

BMW

BMW

Gründung: 7. März 1916
Sitz: München,  Deutschland
Website: bmwgroup.com

Die Entstehung der BMW AG geht auf den Beginn des 20. Jahrhunderts zurück: Zwei Unternehmen unter der Leitung von Karel Rapp und Gustave Otto fertigten die Triebwerke, bevor sie 1917 zu den Bayerischen Motoren Werken fusionierten. Heute ist BMW eine der führenden Premium-Marken in der Automobilindustrie. Im Jahr 2012 wurde das Unternehmen offizieller Partner der Olympischen Sommerspiele in London und lieferte rund 3000 Autos für dieses außergewöhnliche Sportereignis. Das Unternehmen hat immer genau auf die neuesten wissenschaftlichen Innovationen geachtet und sie fröhlich in ihren neuesten Modellen vorgestellt. So war beispielsweise die bahnbrechende Idee für die BMW i-Serie die harmonische Verschmelzung von ökologischen und leistungsstarken Technologien: Der vollelektrische BMW i3 kann wirklich als das Fahrzeug der Zukunft betrachtet werden.

Mercedes-Benz

Mercedes-Benz

Gründung: 1926
Sitz: Stuttgart, Deutschland
Website: mercedes-benz.de

Mercedes-Benz ist der größte Konkurrent von BMW im inoffiziellen Wettbewerb um den Titel des besten Automobilherstellers in Deutschland. Neben Automobilen entwarf das Unternehmen auch Schiffs- und Luftmotoren, was sich in seinem Logo widerspiegelt – dem dreistrahligen Stern. Dieses wunderschöne Logo symbolisiert die Überlegenheit des Unternehmens in drei Bereichen: Erde, Wasser und Luft. Seit mehr als 125 Jahren gilt Mercedes-Benz als einer der Trendsetter des Weltautomobilmarktes und produziert leistungsstarke, ausgefallene und sichere Autos. Das MercedesBenz Motto „Das Beste oder Nichts“ spiegelt die Ideologie des Unternehmens in vollem Umfang wider. Heute produziert Mercedes-Benz Transporter, Lastwagen, Geländewagen usw., von denen die meisten einen lebenslangen Ruhm einfahren.

Opel

Opel

Gründung: 21. Januar 1862
Sitz: Rüsselsheim am Main,  Deutschland
Website: opel.de

Die Adam Opel AG ist ein weiterer bekannter deutscher Hersteller, der zum Konsortium von General Motors gehört, das 1862 von Adam Opel gegründet wurde. So lustig es zunächst auch erscheinen mag, ein Unternehmen, das sich auf den Verkauf von Hüten, Mützen, Nähmaschinen und Fahrrädern spezialisiert hat. Nach dem Tod des Gründers wurde die Adam Opel AG von seinen fünf Söhnen übernommen, die mit der Entwicklung einer neuen Perspektive begannen: dem Automobilbau. Heute produziert das Rüsselsheimer Unternehmen leichte Nutzfahrzeuge, Kleintransporter, Kleinbusse und sein Slogan Wir leben Autos ist eindeutig selbsterklärend. Derzeit forscht der Hersteller im Bereich alternativer Kraftstoffe (z.B. Erdgas) und führt neue Technologien ein, um sein Navigationssystem weiterzuentwickeln.

Porsche

Porsche

Gründung: 1931
Sitz: Stuttgart,  Deutschland
Website: porsche.com

Die Autofirma Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG wurde 1931 vom berühmten Automobilingenieur Ferdinand Porsche gegründet. Laut einigen Quellen soll dieses Unternehmen den höchsten Gewinn pro verkauftem Auto aller Automobilhersteller der Welt aufweisen. Porsche ist wohl das berühmteste Auto aus deutscher Produktion: Seine eleganten Sportwagen werden stark mit Zuverlässigkeit und Qualität in Verbindung gebracht. Auffällige Tatsache: Fast 70% der Autos, die von dieser Firma produziert werden, sind noch in Betrieb! Porsche hat sich zum Ziel gesetzt, sowohl leistungsstarke als auch Umweltfreundliche Autos zu entwickeln: Porsche Cayenne und Porsche 918 Spyder waren die ersten Autos, die nach diesem Konzept entwickelt wurden. Seit 2012 gehört Porsche zum Volkswagen Konzern, und eines der wichtigsten Ziele des Unternehmens ist es derzeit, seine Identität vor äußeren Einflüssen zu bewahren.

Volkswagen

Volkswagen

Gründung: 1937
Sitz: Wolfsburg, Deutschland
Website: volkswagen.de

Konsortium Die Volkswagen AG ist seit vielen Jahren ein Vorzeigehersteller der deutschen Automobilindustrie. Das Unternehmen wurde 1933 gegründet, nachdem Hitler führende deutsche Autodesigner Jacob Werlin und Ferdinand Porsche beauftragt hatte, ein sicheres und zuverlässiges Automobil zu entwickeln, das bei den einfachen Deutschen populär werden konnte. Das zukünftige Auto hieß „People’s Car“ oder Volkswagen. Trotz seiner relativ kurzen Geschichte hat sich das Unternehmen schnell als eines der meistverkauften Autos der Welt etabliert. Die Modelle Volkswagen Käfer und Volkswagen Typ 2 sind zu Symbolen der Generation der 1960er Jahre geworden. Sie hat auch mehrere Automarken erworben, darunter Audi, was ihre finanzielle Leistungsfähigkeit beweist. Darüber hinaus hat sich Volkswagen zu einem der umweltfreundlichsten Automobilhersteller der Welt entwickelt und stellt regelmäßig Mittel für die Forschung an alternativen Energiequellen zur Verfügung.

Audi

audi

Gründung: 16. Juli 1909
Sitz: Ingolstadt,  Deutschland
Website: audi.de

Die Audi AG wurde 1932 von August Horch gegründet; die Übersetzung seines Nachnamens ins Lateinische wurde zum Titel des Unternehmens (deutsch „Horch“ bedeutet „listen“ auf Latein). Vier Automobilunternehmen fusionierten zur Vorläuferfirma von Audi Auto Union, die jeweils im Audi-Logo mit vier miteinander verbundenen Ringen verewigt wurden. Der Slogan „Vorsprung durch Technik“ von Audi spiegelt das unermüdliche Streben des Unternehmens nach Exzellenz wider. Audi, seit 1966 Tochtergesellschaft der Volkswagen AG, ist heute einer der führenden europäischen Automobilhersteller mit einer Produktion von mehr als 1,7 Mio. Einheiten pro Jahr. Audi produziert die Fahrzeuge der meisten der bestehenden Klassen, wie z.B. Business Class (Audi A6), Executive Class (Audi A8), Sportcoupé und Rennwagen (Audi TT, Audi R8), CUV (Audi Q7, Q5).

Kleinere deutsche Automarken

Smart

Smart

Gründung: 1994
Sitz: Böblingen, Deutschland
Website: smart.de

Smart ist das Kind des Daimler- und Swatch-Verbandes, aus dem die in Deutschland ansässige Micro Compact Car AG hervorgegangen ist. Bekannt ist es vor allem für sein ultrakompaktes „Stadtfahrzeug“, das von Daimler gebaut und von Swatch strukturiert wurde.

Das Smart Fahrzeug ist sehr sicher und kompakt. Es verwendet das Sicherheitsmodul „Tridion“, das aus drei Schichten gehärtetem Stahl hergestellt wird. Es absorbiert im Falle einer Kollision Energie zum Schutz der Fahrgäste. Die Entwickler geben an, dass das Smart Car Unfällen mit weitaus größeren Fahrzeugen standhalten kann. Die herausragendsten Highlights des Smart Fahrzeugs sind seine Umweltfreundlichkeit und Einfachheit des Parkens. Die meisten Fahrzeuge wie Smart City-Coupe sind für zwei Reisende gemacht, um sie die engen Straßen in den europäischen Städten überqueren zu lassen.

Das intelligente Logo ist geradlinig und hat dennoch eine große Bedeutung im Inneren. Der Buchstabe „c“ bedeutet „kompakt“ und der Pfeil steht für Zukunftsdenken. Das intelligente Fahrzeuglogo ist ein großartiges Beispiel für stylische Autologos. Es beweist, dass Smart Cars das Produkt von Innovation und Phantasie sind.

Maybach

Maybach

Gründung: 23. März 1909
Sitz: Friedrichshafen, Deutschland

Das Unternehmen Maybach wurde 1909 von Wilhelm Maybach und seinem Kind gegründet. Das Unternehmen war zunächst eine Tochtergesellschaft der Luftschiffbau Zeppelin GmbH. Maybach trug während des Zweiten Weltkriegs mit der Lieferung der Motoren für einige tragbare Artillerien und Panzer, wie z.B. Jagdpanther, Panther und Tiger (der Maybach HL230 wurde damals eingesetzt), zu den größten Beiträgen der deutschen nationalsozialistischen Kriegsbewegung bei. Nach dem Krieg spezialisierte sich das Unternehmen auf Reparaturarbeiten, während die Automobilproduktion eingestellt war, und in 20 Jahren wurde das Unternehmen in MTU Friedrichshafen umbenannt. DaimlerBenz erwarb das Unternehmen 1960.

Das Maybach-Logo hat einige historische Assoziationen. Als deutsche Fahrzeugmarke erinnerte das Logo mit seinem Doppel-M an das Hakenkreuz, was logisch ist, da sie während des Krieges Militärfahrzeuge für die Nazis herstellten. Die Leute glaubten, dass dies der Grund für die Wiederbelebung des MaybachLogos war. Das Maybach-Logo steht für das Ziel, langlebige und robuste Fahrzeuge herzustellen.

Wiesmann

Wiesmann

Gründung: 1988
Sitz: Dülmen, Nordrhein-Westfalen
Website: wiesmann.com

Wiesmann ist ein deutscher Automobilhersteller, der 1985 von seinen Brüdern Martin Wiesmann und Friedhelm Wiesmann gegründet wurde. In Dülmen werden die Fahrzeuge manuell hergestellt. Die Sportwagen von Wiesmann vereinen altmodische Designtraditionen und richtungsweisende Technologien – sie erhielten Requisiten und Anerkennung nach einem Besuch der Essen Motor Show 1985. Enthusiasmus ist die treibende Kraft der Geschwister bei der Herstellung ihrer Fahrzeuge.

Das Unternehmen produzierte zunächst kundenspezifische Hardtops für Cabriolets, was sie immer wieder tun. Das erste Fahrzeug wurde 1993 aus der Werkstatt freigegeben. Ab 2006 werden die Wiesmann MF 3 und MF, 30 Roadster und das berühmte Wiesmann GT MF 4 Auto produziert, die alle die von BMW gelieferten Motor- und Getriebeteile verwenden.

Das Weismann-Fahrzeuglogo zeichnet sich durch ein sehr ansprechendes Design aus. Es hat einen silbernen Gecko – ein ausgefallenes Wesen, das überhaupt nicht wie andere brutale Fahrzeuglogos aussieht. Das Reptil spiegelt seine Fähigkeit wider, an Wänden zu kleben, genau wie WiessmanFahrzeuge an der Straße. Das Weismann-Fahrzeuglogo zeigt, dass schon ein kleines Fahrzeug große Vorteile hat.

Alpina

Alpina

Gründung: 1965
Sitz: Buchloe, Deutschland
Website: alpina-automobile.de

Die Alpina Burkard Bovensiepen GmbH und Co. KG ist ein Fahrzeughersteller mit Sitz in Buchloe (Bayern), der eigene Autos verkauft, die auf dem Design und dem technischen Layout von BMW Fahrzeugen basieren. Alpina wurde 1965 von Burkard Bovensiepen als Burkard Bovensiepen KG in Kaufbeuren, Bayern, gegründet.

Heute ist Alpina ein etabliertes mittelständisches Unternehmen, das seit einem halben Jahrhundert weltweit exklusive Fahrzeuge, Autoersatzteile und Zubehör herstellt, produziert und darüber hinaus vertreibt!

Da sich Alpina auf Twin-Turbomotoren spezialisiert hat, ist es nicht verwunderlich, dass sie einen auf ihrem Logo hat. Das Logo sieht aus wie ein echtes Emblem, aber anstelle von Tieren oder Vögeln zeigt es überraschend Autoersatzteile. Eine intelligente und doch unberechenbare Designerlösung! Das unterstreicht den Fokus von Alpina auf technologische Qualität.

Apollo Automobil (Gumpert)

Apollo Automobil (Gumpert)

Gründung: 2004
Sitz: Denkendorf, Bayern, Deutschland
Website: apollo-automobil.com

Die Gumpert Sportwagenmanufaktur GmbH wurde 2004 vom ehemaligen Audi-Inhaber Roland Gumpert gegründet. Die Organisation der Fahrzeugherstellung befindet sich in Altenburg, Deutschland. Das Gumpert Logo zeigt ein legendäres Tier namens Griffin. Dies ist mit dem Körper eines Löwen und dem Kopf und den Flügeln eines Falken dargestellt. Berühmt für seine indischen oder zentralasiatischen Ursprünge, den Greif, bedeutet er die Mischung der königlichen Tiere und Vögel, die für die Dominanz von Land und Luft spricht. Dies hängt mit der Geschwindigkeit von Apollo in der Luft und der überlegenen Leistung auf der Straße zusammen.

MAN SE

MAN SE

Gründung: 1758
Sitz: München, Deutschland
Website: corporate.man.eu

Die MAN SE ist ein deutsches Maschinenbauunternehmen und Muttergesellschaft der MAN Gruppe. Die MAN SE hat ihren Sitz in München. Der wesentliche Schwerpunkt liegt auf dem Pkw-Geschäft, insbesondere bei großen Lkw. Weitere Spezialgebiete sind die Entwicklung von Dieselmotoren für verschiedene Anwendungen, ähnlich wie bei Schiffsfahrzeugen, sowie Turbomaschinen. Seit 2011 hält die Volkswagen AG mehr als die Hälfte des Grundkapitals der MAN SE. Nach der behördlichen Genehmigung vereinte Volkswagen MAN und Scania und machte sie zum größten europäischen LkwHersteller.

Automobili Pininfarina

Automobili Pininfarina logo

Gründung: 2018
Sitz: München, Deutschland
Website: automobili-pininfarina.com

Automobili Pininfarina ist die Tochtergesellschaft der Mahindra Group, die sich auf die Produktion von Elektro-Rennwagen und Batterie-Crossover spezialisiert hat. Ihr Flaggschiff ist Battista, der erste Hochleistungs-Luxus-Elektrosportwagen der Marke Pininfarina. Im Jahr 2020 plant das Unternehmen die Einführung von „ultra-niedrigen, emissionsfreien Luxus-Hypercar mit dem Codenamen PF0“.

Auf dem MAN-Logo sehen wir ein schematisches Bild eines Löwen, der Macht und Autorität repräsentiert. Damit zeigt das Unternehmen, dass es der König der Lkw-Hersteller in Europa ist.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen